Was im Regiment alles so los ist

Ältere News findet ihr im News-Archiv [klick hier]


 

IMG-20240504-WA0014
IMG-20240504-WA0014
IMG-20240504-WA0017
IMG-20240504-WA0017
IMG_0630
IMG_0630
IMG-20240504-WA0021
IMG-20240504-WA0021
IMG-20240504-WA0023
IMG-20240504-WA0023
IMG-20240504-WA0026
IMG-20240504-WA0026
IMG-20240504-WA0029
IMG-20240504-WA0029
IMG-20240504-WA0030
IMG-20240504-WA0030
IMG-20240504-WA0032
IMG-20240504-WA0032
IMG-20240504-WA0036
IMG-20240504-WA0036
IMG-20240504-WA0004
IMG-20240504-WA0004


 Jägerkönigsschießen der 2.Abteilung

Bei zunächst bestem Wetter hatten sich am vergangenen Wochenende zahlreiche Schützen der 2. Abteilung zum jährlichen Königsschießen eingefunden. Für ausreichend Verpflegung und Zielwasser hatte der Jägerzug "Löstige Junge" gesorgt. Unter der Leitung von Abteilungsleiter Arthur Mausbach wurden der neue Jägerkönig sowie der Gewinner des "Willi Mühlensiepen Gedächtnis-Pokals" gesucht. Auch unsere Majestät S.M. Sascha I. Stotzem war zusammen mit Königin Isabella zu Besuch gekommen.

Gespannt verfolgten die Schützen das Königsschießen, welches mit dem Schießen auf die Pfänder eröffnet wurde. Hier waren Ole Thewald (Kopf), Rainer Vanselow (Schweif), Andreas Oberrem (rechter Flügel) und Christian Neumann (linker Flügel) erfolgreich.
Nach einem spannenden Schießen stellte dann unsere Ex-Majestät Helmut Leonhardt, Hohenzollern Kompanie, wieder einmal sein Können unter Beweis und holte den Jägervogel von der Stange. Danach wurde der Vogel für den "Willi Mühlensiepen Gedächtnis Pokal" hochgezogen. Hier konnte Angelika Haskamp das Rennen am Ende für sich entscheiden.

 



Freicorps
Freicorps
PHOTO-2024-04-20-18-40-35
PHOTO-2024-04-20-18-40-35
PHOTO-2024-04-20-18-40-34
PHOTO-2024-04-20-18-40-34
PHOTO-2024-04-21-10-44-29
PHOTO-2024-04-21-10-44-29

 

10 Jahre Freicorps Zons

"10 Jahre "Freicorps Zons" ! Wer hätte das gedacht, als wir uns 2014 gegründet haben", erzählt der 1. Vorsitzende Ralf "DJ Ralle" Stein(i) und blickt zusammen mit seinen Kompaniemitgliedern voller Stolz auf diesen erreichten Meilenstein in der Kompaniehistorie zurück.

Zu Ehren diesen besonderen Anlasses lud die Kompanie ihre Mitglieder, Frauen und Ehrengäste in das Vereinsheim an der Tennisanlage in Zons ein. Die Einladung ließen sich ebenfalls S.M. Sascha I. Stotzem mit Königin Isabella und Regimentsoberst Michael Voigt nebst Frau Alana nicht entgehen. Dabei durfte der Oberst am späteren Abend noch eine kleine Überraschung verkünden.

Das Orga-Team um Ralle Stein, Dietmar Hoffschlag und Holger Degenhard hatte sich für die Kompanie und Gäste einiges einfallen lassen. So wurde u.a. nach einem leckeren Abendessen eine Cocktail-Maschine enthüllt, die für ein großes Hallo und sicherlich auch für die ein oder andere Nachwehe am nächsten Tag sorgte. 

Danach schritt Oberst Michael Voigt zur Tat und beförderte den 1. Vorsitzenden Ralle Stein für seine Verdienste um die Kompanie zum Feldwebel. Alles in allem nicht nur ein gelungener Abend für das Zonser Freicorps für die bisherigen 10 Jahre, sondern sicherlich auch ein schöner Startpunkt für die kommenden 10 und mehr Jahre in unseren Reihen der St. Hubertus Schützen Zons. 

IMG_0565
IMG_0565
IMG_0553
IMG_0553
IMG_0541
IMG_0541
IMG_0526
IMG_0526
IMG_0563_1
IMG_0563_1
IMG_0567
IMG_0567
IMG_0543
IMG_0543


Königsschießen der 1.Abteilung

Am vergangenen Wochenende richtete die Hubertus-Kompanie das jährliche Königsschießen der 1.Abteilung aus. Unter der Leitung von Abteilungsleiter Patrick Hutz wurden die Nachfolger von Marcus Fugmann, Hubertuskompanie  "Treu Zons", als amtierende Majestät sowie Dirk Eggert, 1. Scheibenschützenzug Germania, als Sieger des Pokalwettbewerbes gesucht.

Bei tollem Wetter, wohl temperiertem Zielwasser und optimalen Schiessbedingungen legten die Schützen der 1.Abteilung los, wie die Feuerwehr. Nach dem Ehrenschuß von S.M. Sascha I. Stotzem, der mit Königin Isabella gekommen war, brauchten die Anwärter auf die Königswürde gerade mal 17 Schuss, um den Königsvogel von der Stange zu holen. Thomas Clemens von der Hubertuskompanie war es dabei vorbehalten dem Schießen ein vorzeitiges Ende zu bereiten, wobei damit gerade mal knapp die Hälfte der 33 Anwärter zum Zuge gekommen war.

Ein widerstandsfähigeren Vogel suchte Schießleiter Julian Woock dann zum Pokalschießen aus und hier wurde es dann auch deutlich spannender. Am Ende konnte Freddy Wenzel vom 1. Scheibenschützenzug Germania mit dem 80. Schuss den entscheidenden Treffer auf den Pokal-Vogel setzen und hielt damit den Abteilungs-Pokal in den Reihen der Germania.

"Es war ein tolles Abteilungsschiessen. Das Wetter hat mitgespielt, das Schießen war so gut besucht, wie lange nicht und die Hubertuskompanie hat das Schießen samt Verpflegung top organisiert. Vielen Dank an alle, die daran mitgewirkt haben", so Abteilungsleiter Patrick Hutz.

70 Jahre Jägerzug "Brav Junge"

Im Jahr 1954 trafen sich Hans Georg Gilgen, Hans Klein, Kornelius Kern, Peter Marx, Willi Mühlensiepen, Hans Rosellen und Paul Stahlberg und gründeten den Jägerzug „Brav Junge“. Zu Ehren des 70-jährigen Kompanie-Jubiläums trafen sich nun die Mitglieder des Zuges, um den Anlass ausgiebig zu feiern. Eine herrlich geschmückte Pfarrscheune bot dabei den idealen Rahmen, um 70 Jahre Brav Junge Revue passieren zu lassen.

Dabei präsentierten Zugführer Matthias Mausbach und Ludger Haskamp, als Vertreter des Vortstandes der St. Hubertus Schützengesellschaft Zons 1898 e.V., zahlreiche Geschichten, Anekdoten und Bilder aus der bewegten 70-jährigen Geschichte der Kompanie. Abgerundet wurde der tolle Abend durch die musikalische Begleitung der "Ansteler Burgbläser" sowie einer gelungenen Überraschung durch die Frauen der Kompanie.

Klar, dass unter diesen Rahmenbedingungen und bei gutem Essen bis in die Morgenstunden gefeiert wurde. "Der Jägerzug Brav Junge kann mit Stolz auf seine Historie zurückblicken. Nicht weniger als 8 Schützenkönige konnte die Kompanie in den 70 Jahren ihres Bestehens stellen und weitere dürfen folgen. Wir wünschen den Brav Junge ein schönes Schützenfest 2024 und das wir noch viele weitere Jubiläen mit euch feiern dürfen", resümierte Ludger Haskamp in seiner Laudatio.

 


Tell_Wappen
Tell_Wappen
Gruppenbild_Tell
Gruppenbild_Tell
copy_C55442C4-5A95-4FDA-B02E-F332FC65FD6D
copy_C55442C4-5A95-4FDA-B02E-F332FC65FD6D

 

 Überraschung gelungen

Eine tolle Überraschung hatten sich die Mitglieder der Tell-Kompanie zu ehren ihres Zugmitgliedes und amtierenden Schützenkönigs S.M. Sascha I. Stotzem und Königin Isabella ausgedacht. Standesgemäß entführte die Kompanie das Königspaar in einer Stretchlimo mit eingebauter Bar zu einem besonderen Ausflug der Extra-Klasse. Die Tour endete im Dormagener In-Club "Streetlife" mit einer zünftigen '80/'90-Party.  

Jubiläums-Tour des Jägerzugs "Jröne Junge"

Gegründet am 05.12.1954 feiert der Jägerzug "Jröne Junge" in diesem Jahr sein 70-jähriges Kompanie-Bestehen. Zeit für die Kompanie um den Vorsitzenden Thomas Klütsch dieses Jubiläum mit einer Tour nach Amsterdam zu feiern.

In der Woche vor Ostern ging es zusammen mit den Frauen am Freitagnachmittag ab Düsseldorf mit der Swiss Chrystal Richtung Amsterdam. Das All-Inklusiv-Angebot an Bord wurde von Beginn an rege angenommen, auch der DJ gab vermutlich sein Bestes.

Nach der Ankunft in Amsterdam am Samstagmorgen wurde nach einem reichhaltigen Katerfrühstück die Innenstadt genauer unter die Lupe genommen. Die Frauen überzeugten hier als Shopping-Queens. Auch wenn das Wetter nicht ganz mitspielte, tat dies der guten Laune keinen Abbruch.

Am Abend ging es wieder per Schiff in Richtung Düsseldorf, wobei DJ und Getränkesortiment sich erneut einer harten Bewährungsprobe stellen mussten. Nach einem Brunch mit anschließendem Frühschoppen, der nahtlos in einen Spätschoppen überging, erreichte die Kompanie wohlbehalten Düsseldorf.

Eine tolle Jubiläumstour der Jröne Junge fand damit ihren würdigen Abschluss. "Mein Dank geht an alle Beteiligten, die unsere Jubiläums-Tour zu einem besonderen Erlebnis haben werden lassen. Ein besonderer Dank geht an unseren Reiseleiter Chrissi!", so der Vorsitzende des Jägerzugs Jröne Junge, Thomas Klütsch.

Germania
Germania
David
David
Thorsten
Thorsten


 Wechsel des Vorsitzenden bei Germania

Der 1. Scheibenschützenzug Germania Zons hat einen neuen Vorsitzenden. Auf der Mitgliederversammlung am 06.03.2024 wurde David Schiffer als Nachfolger des scheidenden Dirk Eggert einstimmig zum 1.Vorsitzenden gewählt. Des Weiteren wurde Thorsten Fahr einstimmig zum 2.Vorsitzenden gewählt und folgt damit in dieser Position David Schiffer nach. Neuer Schriftführer der Germania ist nun Stefan Drescher, sein Stellvertreter Alexander Mosler.

















E-Mail
Anruf
Infos
Instagram